Georgisches Kulturforum
Herzlich willkommen bei        Geokulturforum
Sonntagsschule

 







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Landschaftliche Gliederung Georgiens

Geographische Lage

Das heutige Georgien liegt im westlichen und zentralen Südkaukasien. Die westliche Grenze des Landes bildet die Schwarzmeerküste, im Norden begrenzt es den Kamm des Kaukasus-Gebirges, Im Osten grenzt Georgien an die Hochebene der Kura (Mtkwari) und im Süden verläuft die Staatsgrenze am Vorgebirge des Kleinen Kaukasus entlang, indem sie Armenien und die Türkei berührt. Das Territorium und die Grenze hat sich im Verlaufe der jahrhundertlangen Geschichte Georgiens verändert, insbesondere in der frühesten Etappe der Bildung und Entwicklung der georgischen Stämme sowie des georgischen Volkes; mal hatte es sich verringert, mal war die Grenzen des ursprünglichen Siedlungsareals der altgeorgischen Stämme weit überschritten worden. Georgien ist ein klimatisch und geographisch vielfältiges Land, in dem der feuchtwarmer subtropischen Niederungen wechselt sich mit Halbwüstengegenden in Schiraki, der malerische Schwarzmeerstrand kontrastiert mit dem Gletscherwelt des Hohen Kaukasus. Geschichte, Sprachvarietäten, ethnische Grenzen, Sitten und Gebräuche, schufen in dieser Vielfalt eine sinnvolle, allgemeingebräuchliche Gliederung Georgiens in den Provinzen.